Pflege

Eine Tätowierung bedarf einer sorgfältigen und gewissenhaften Nachsorge in den ersten Stunden, Tagen und Wochen nach des Tattoowierens. Nur dann ist ein schönes Endresultat möglich. Folgendes müßt ihr unbedingt beachten:

Den erhaltenen Folienverband frühestens nach 2-3 Stunden entfernen und das Tattoo gut und vorsichtig mit Wasser und milder unparfumierter Seife abwaschen. Wichtig ist: Auf dem Tattoo dürfen keine Blut- oder Salbenreste mehr sichtbar sein! Anschließend dünn mit Heilsalbe (z.B Bepanthen) eincremen.

Nur Bepanthen oder Panthenol Salben verwenden, keine Salben, welche auf Vaseline- oder Fettbasis aufgebaut ist! Keinen Verband mehr auf das Tattoo kleben.

Sollte der Verband an dem Tattoo kleben, mit Wasser anfeuchten und vorsichtig entfernen. Beim Duschen ist darauf zu achten, dass innerhalb der ersten Tage der Duschstrahl nicht direkt auf die Tätowierung gerichtet werden darf. Da sonst Farbpigmente ausgespült werden könnten.

  • Die ersten Tage sollte das Tattoo 3-mal täglich abgewaschen und dünn mit Heilsalbe eingecremt werden. Reinlichkeit ist äußerst wichtig! Achtet darauf, dass kein Staub und oder Schmutz auf das frische Tattoo kommt. Hände vorher säubern.
  • Nach diesen 3 Tagen ist es nicht mehr notwendig das Tattoo 3-mal täglich abzuwaschen, jedoch sollte man es ca. 14 Tage weiterhin jeden Tag dünn mit Heilsalbe eincremen.
  • Ca. 14 Tage keine Kleidung tragen, welche das Tattoo abschnürrt oder fusselt (BH-Träger, Socken, Hosengürtel, etc…).
  • Das Tattoo ca. 4-6 Wochen vor starker Sonneneinstrahlung (kein Solarium oder Sonnenbaden!) und Chlorwasser (kein Schwimmbad!) schützen. Ebenfalls ist in diesem Zeitraum auch das Schwitzen in der Sauna nicht ratsam!
  • Während des Abheilungsprozesses bildet sich eine leichte Schorfschicht über dem Tattoo. Keine Angst, Euer Tattoo bleibt Euch erhalten. Diese darf nicht abgekratzt werden, da sonst Farbe verloren geht. Ebenfalls fängt das Tattoo nach ca. 3-4 Tagen evtl. an zu jucken, was durch den Heilungsprozess jedoch ganz normal ist. Selbstbeherrschung üben und auf keinen Fall kratzen!
  • Bei Tattoos in der Fußregion, Fußknöchel etc. ist es möglich, dass der Fuß anschwillt. Ist das der Fall, empfehlen wir das Bein mehrmals täglich hoch zu legen und das Bein weitestgehend zu schonen.

Wenn Ihr diese Pflegehinweise beachtet, werdet Ihr Euer Leben lang viel Spass mit Eurem Tattoo haben. Die Pflege beim Heilen ist genauso wichtig, wie unser Können – sprich das tätowieren selbst!! Für weitere Unklarheiten und Fragen stehen wir Euch selbstverständlich zur Verfügung!

Nach ca. 6 Wochen einfach noch einmal bei uns im Studio vorbeischauen und Euer neues Tattoo zeigen, um eventuell einen Nachstechtermin für Euer Tattoo zu vereinbaren.

Rechtliche Grundlagen

Wer darf sich tätowieren lassen?

  • Personen, die das 18. Lebensjahr vollenendet haben, nüchtern und drogenfrei sind.
  • Anderweitig auch Minderjährige (ab 16 Jahren) im Beisein eines Erziehungsberechtigten, beziehungsweise dieser hier vor Ort unsere Einverständniserklärung ausfüllt und gegenzeichnet.
  • Bei schriftlicher Erlaubnis:
    • Erklärt der Minderjährige mit seiner Unterschrift die Gültigkeit der Vollmacht
    • Das Studio behält sich vor, telefonische Rücksprache mit dem Vollmachtsgeber zu halten.
    • Durch seine Unterschrift der Einverständniserklärung bestätigt der Kunde, über Risiken, Folgeerscheinungen und Pflegehinweise informiert worden zu sein, jegliche Risiken und Spätfolgen in Kauf zu nehmen und keinerlei Ansprüche gegenüber dem Studio, Tätowierer geltend zu machen.
    • Für gesundheitliche Schäden und Spätfolgen wird keine Haftung übernommen.
Teilen